Der Versammlungsort der großen Karawanserey des ehrenwerten Scheiches
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das orientalische Ambiente des Lagers

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Sari

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 18.02.15
Ort : Hamburg

BeitragThema: Das orientalische Ambiente des Lagers    Sa Jan 30, 2016 10:09 am

Liebe Freunde des orientalischen Flairs,
ihr wisst, ich bin ich ein Neuling unter euch alten Hasen. Die Karawanserey hatte ich in den vergangenen Jahren nur eher sporadisch besucht, bis ich 2015 Teil der Gemeinschaft sein durfte. Das war eine sehr schöne Erfahrung. Das gemeinsame Aufbauen, Planen, die sehr gute Zusammenarbeit IT und OT, und das Gruppengefüge waren sehr homogen, genauso wie der gemeinsam erlebte Albtraum des Abbauens bei dem ich - Asche über mein Haupt und das meiner Vorfahren - zwischenzeitig an Aufgabe dachte.

In meinem Spiel habe ich einige verbesserungswürdige Verhaltensweisen entdeckt, die ich für mich ganz persönlich in Zukunft besser machen möchte, lag ich doch hinter meinen spielerischen Leistungen weit zurück als ich erfahrungsgemäß imstande bin.

Im selben Jahr durfte ich dann ebenfalls das vielgepriesene Al Bahra erleben, einen märchenhaften Con der Oberliga, dessen Zauber mich bis heute nicht so ganz loslässt. Im Zuge zu den Planungen des neuen Larpjahres, verglich ich unweigerlich die Karanwanserey mit dem Al Bahra in Bezug auf Flair und Ausstrahlung. Selbstverständlich hat die Karawanerey keinen Sand, keine Oase, keine Kamele und keine Palmen. Aber mit Blick auf das Bestreben, einen orientalischen-edlen Flair auszustrahlen, möchte ich dazu meine Gedanken mit euch teilen. Das machen Neulinge so. Mit ihrem unerfahrenen und unbeeinflussten Blick, ohne die vorherige Entwicklung miterlebt zu haben. Nehmt es mir in dieser Naivität nicht übel, mich hier dazu auszudrücken.

Soweit ich verstanden habe, soll das Lager der Karanwanserey den Orient für die Spieler aufs Drachenfest bringen - und für die Diebesgilde ein fester Anlaufpunkt sein. 
Die Diebesgilde braucht nicht viel, sie hat nur eine innere Wirkung an eine vergleichsweise kleine Spielerschaft von 150 - 200 Leuten. Letztes Jahr stand dafür ein Großzelt zur Verfügung, für die Bibliothek, Aufgabenbuch, Kartentisch, Schrein(e), Thron, Gottesdienste, Seminare. 
Die Karanwanserey ist hingegen die Repräsentation des ehrenwerten Scheiches, des edlen Orients, und seitdem wir offene Tore haben auch für jeden Spieler offen zugänglich, und nicht mehr die verschlossene Botschaft, die es vorher (für mich als Spieler) war.

Es fehlt mir persönlich - wie schon geschrieben in gnadenlosem Vergleich mit dem Al Bahra - viel eines möglichen Flairs.
Das Ashamir ist eine riesige Bereicherung, allerdings leider nur zu den Abenstunden und dann auch nur für handerlesene Gäste. Der Zelteingang ist überwiegend geschlossen, die prunkvolle Innenausstattung nur den VIPs vorbehalten. 
Bita und Abdul haben vergangenes Jahr am Tor die Fahne ganz weit hoch gehalten. Sie sind perfekt in ihrem Spiel als Händler mit ihren unzähligen schönen und erlesenen Waren, und damit im Anlocken der Spielerschaft. 
Der Wesir/Großwesir in seinem Zelt mit all den Kissen und der Ausstattung ist zwar nicht für Uneingeladene betretbar, aber jederzeit einsehbar und trägt damit eine der Säulen des orientalischen Ambiente mit.

Dann allerdings verlässt es mich in der Aufzählung.
Das DG-Zelt zähle ich nicht mit, es ist zwar groß und prägt das Lager durch seinen eingenommenen Raum, hat aber für Schaulustige keine Orient-Wirkung. Zumal dort mehr als einmal gildenfremde Leute reingestolpert sind und sich verwirrt im Limbus wiederfanden. 
Das gemeinsame Lagerfeuer in der Mitte der Karanwanserey-Platzes war beliebig und räumlich sogar zeitweise im Weg, auch wenn es für eine unauffällige Überwachung des Lagers optimal positioniert war. Aber am Ende sind es doch nur ein paar Heuballen, zwei Feuerschalen und ein (ungemein hüsches und praktisches) Dreibein. 

Die Karawane der Karawanserey ist eine schöne Idee den Flair nach Außen zu tragen. Im Grünen Lager war das der Hit, im Schwarzen wurden wir am Rand irgendwo abgestellt wo wir nicht weiter stören, und das Blaue hatte eine ruhige Ecke für uns, die für einen Handel zwischen Wesir und seinem Gesprächspartner gut geeignet war, die Bauchläden allerdings nur in leere Gassen riefen. 
Aber es war ein guter Anfang. Wer latscht schon gern zum Handelsplatz des Dorfes der Stämme, wenn die Händler auch zu einem ins Lager kommen, dazu noch mit Musik? 

Mir liegt es am Herzen auszudrücken, dass mir die Frage nicht aus dem Kopf geht, wie sich die Karawanserey lokal präsentieren möchte. Ist sie nur noch ein Deckmantel für die Funktion der DG und dem DG-Spiel? Ist sie nur noch in ihrem vollen Flair abends für eingeladene Besucher zu erleben, wenn diese das Rauschzelt betreten?
Können wir die Anordnung der Zelte optimieren, um uns mehr Raum für Ambiente zu schaffen? Gibt es eine Lösung das DG-Zelt so einzubinden, dass Fremde sich nicht verlockt fühlen, auf der Suche nach Orient da hinein zu gehen?

Wie denkt ihr darüber, wenn wir unsere Schlafzelte im kommenden Jahr eng beieinander und gegenüber stellen, in U-Form zum Beispiel - wie die kleinen Gässchen in Marokko. Auf dem Al Bahra hatte diese Anordnung für mich persönlich tatsächlich genau diese Assoziation an meinen Besuch in Marrakesch geweckt. 
Wir bereichern uns selbst dadurch mit Flair, sparen Platz und Lagerfremde werden nicht verlockt in eine Gasse aus geschlossen-abweisenden Schlafzelten zu gehen. 

Das DG-Zelt wird nicht zu verstecken sein und weiterhin als größes Ambientezelt äußerlich sehr dominieren, auch wenn es für Außenstehende immer verschlossen ist. 
Das Lagerfeuer könnte seitlich positioniert werden, zum Beispiel weiter an den Rand zum Blauen Lager. So bliebe weiterhin von dort die Übersicht auf das eigene Lager und liegt trotzdem nicht wie ein Verkehrs-Poller im Weg für die Besucher. 

Ich mag die Idee von Marina, einen prunkvollen Freiluft-Divan für 2016 zu bauen. Das könnte das zentrale orientalische Juwel werden, um das sich die anderen Ambiente-Säulen drapieren. 

Womit kann man das Lagerambiente noch mehr pushen? Lampions oder Laternen als abendlicher "Lichterzauber" fällt ja quasi hinten raus, da kein Laufvolk Abends in die Karanwanserey kommt. Und die, die kommen, wollen zur DG oder direkt ins Rauschzelt, wo sie alle bekommen was sie erwarten.

Sollten wir die Öffnungszeiten für die breite Masse des Volkes weiter beschränken, wie es schon das Stämmelager tut, damit wir planbare Zeitfenster für externe Karawanen und interne Ambienteaktionen haben? Mit eingeladenen Geschichtenerzählern, einem wundervoll präsentierten Großwesir/Wesir und uns in orientalischer Hochform. Mit Waffenvorführung und Messertanz unserer besten Kämpfer, mit Musik und ganz viel "kauf, Ifendi, kauf, kauf!" 

Was ist eure Meinung dazu?
Macht sich der Neuling in seiner Unerfahrenheit zuviele zu unmögliche Gedanken? Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shafir

avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 29.08.14
Alter : 31
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    So Feb 14, 2016 4:37 pm

Dem Listenreichen zum Gruße Schwester,

ich bin ja auch noch nicht so lange dabei und habe alles quasi ein Jahr eher erlebt als du, auch das Al Bahra. Habe darüber ähnlich grandioses zu berichten, wie du.

Natürlich bedeutet das nicht, dass man jetzt mit Palmen und Sandhaufen versuchen muss ein künstliches Wüstenflair auf dem DF zu erzeugen. Aber z.B. der vorgeschlagene Freiluftbreich klingt nach einer tollen Idee. Ein wenig Shisha und Sitzkissen Atmosphäre bringt ja schon viel.

Ich selbst bin ja trotzdem ein Dekoliebhaber. Vielleicht finden wir ja Möglichkeiten, im Lager noch mehr orientalisch typische Dinge aufzubauen. Einfach so als Anregung, vielleicht schaut jeder mal, ob man was beisteuern kann? Halt wirklich für draußen. Teppiche, Sitzkissen, eine große Shisha, die man fest hinstellen kann, Lampen, Tücher zum Aufhängen und so weiter...

Wenn viele etwas mitbringen, jeder ein wenig, dann schaffen wir für draußen noch so eine Atmosphäre, wie für die DG in ihrem Zelt mit dem Thron, dem Planungstisch und dem Altar mit Schrein.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziz Hotak-i

avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mo Feb 15, 2016 2:36 pm

Habt Ihr denn Fotos vom Al Bahra?? Wie sehen die Gassen aus?? Ich habe mit Abdul, Bita, Haf´sa und Salim vergangenes WE zusammen gehockt und haben eben genau dieses diskutiert. Wo bekomme ich denn große bunte Tücher her?? Da in größeren Mengen benötigt, sollten die nicht zu schwer und zu teuer sein, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shafir

avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 29.08.14
Alter : 31
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mo Feb 15, 2016 2:45 pm

http://www.orientcon.de/

https://www.facebook.com/OrientLARP/?fref=ts

https://www.facebook.com/groups/806182616146576/?fref=ts

Letzteres ist eine geschlossene Gruppe, da muss man erst Zugang beantragen. Findet man unter der FB Suche "Al Bahra".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sari

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 18.02.15
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mo Feb 15, 2016 3:14 pm

Fotogalerien findest du hier:
https://picasaweb.google.com/118035191526842689735/AlBahraTeil1?feat=directlink
https://picasaweb.google.com/118035191526842689735/AlBahraTeil2?feat=directlink

Das sind (für mein Empfinden) die besten Eindrücke vom Al Bahra.

Als Dekostoffe würde sich leichter Taft- oder Oreganza-Stoff eignen, so einen wie Marc da als Beispiel gepostet hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tahani

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 52
Ort : Mittelrheinregion

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 17, 2016 8:57 am

Wir hatten in den Jahren davor mehr Flair, das ist wahr. Da gab es z. B. einen großen Sitzbereich mit Teppichen und Sitzkissen mitten in der Karawanserey.

Oder den schön dekorierten Pavillon, wo Scheichi Hof hielt.

Das frühere Teezelt war jederzeit Jedem zugänglich (bei heißem Wetter schon aus Lüftungsgründen meist offen einsehbar) und entsprechend ausgestattet.

Ist alles auch eine Frage der Logistik. Wenn die Spieler mit dem Ambientezeugs nicht da sind fehlt Deko. Nicht jeder kann zu Hause große Mengen davon lagern und/oder so viel transportieren (ich habe dann immer mal wieder den Anhänger von meinen Eltern leihen müssen, die eine Autostunde entfernt von uns wohnen...).

Aber ihr habt schon Recht: Es sollte nach Orient aussehen und nicht nach Lagerstätte xy.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shafir

avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 29.08.14
Alter : 31
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 17, 2016 6:11 pm

Können wir das denn schaffen? Ich sage mal optimistisch: Das muss doch machbar sein als Team!^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sari

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 18.02.15
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 17, 2016 7:26 pm

Ich werde gerne Geld und Transportmöglichkeit bereitstellen wie es mir machbar ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namira/Thais

avatar

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : Spandau bei Berlin

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Fr Feb 19, 2016 3:14 pm

Ihr Lieben. Mehr Flair mehr gut. 

Bedenkt bitte bei euren Überlegungen: Die tollen Teppiche zum draussen hinlegen müssten entweder vor Regen geschützt unter irgendeiner Art von Überdachung liegen oder es müsste jemand den Platz haben die zu trocknen (sonst schimmeln die weg wie nix gutes) oder so billig sein, das es egal ist (und da wir alle nicht Krösus sind fällt das wahrscheinlich aus)..
Sitzkissen, Tücher, bodennahe Tische mit tollem Muster (ich würd auch einen bauen und mit nem Lötkolben verzieren) sind da glaube ich Transport und finanztechnisch eher machbar. 
Die Überlegungen zum letztjährigen Aufbau (Schlafzelte hinten) waren auch für uns gedacht, damit es einen Bereich gibt wo man sich hin zurückziehen kann (Lagerkoller, Kopfschmerzen, OT-Zelte abschirmen). Privatsphäre für NSCs. wurde bis auf wenige Ausnahmen kaum genutzt.

Die Gassenstruktur auf dem AlBahra ist super, aber das Stück Wiese aufm DF ist im Verhältnis dazu klein. Aber vielleicht bin ich da auch pessimistisch und es würde gehen und gut aussehen. Müssten wir dann mal auf dem Reißbrett ausprobieren, wenn alle Zeltmaße da sind.

Zum Punkt Karawansereyals Deckmantel für die DG: Ich finde es nach wie vor gut, dass man sieht, dass der Scheich nicht da ist. Wobei es unseren Wesiren obliegt ihre eigene Machtposition dieses Jahr mehr zu demonstrieren. Immerhin kommt ja keiner mehr vorbei, der sie in ihre Schranken weist. Es könnte jetzt quasi nach einem Jahr Gammellook eine Auferstehung der Dekadenz geben. Vielleicht wollen unsere Wesire ja jeder nen eigenen Diwan um sich zu präsentieren/von einander abzugrenzen. Oder wir machentatsächlich wieder ein öffentliches Teehaus auf zu den Öffnungszeiten. OpenAir auf den Sitzkissen und Tischen so direkt links von der Tür mit Blick auf die Marktstände.  Da könnte man dann eins von unseren Tarps drüberspannen. Oder auch beide. Dafür wäre Material da.

Meine Spinnereien und Überlegungen zu dem Thema.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abdul

avatar

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 24.09.13
Alter : 63
Ort : Eppelborn

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Fr Feb 19, 2016 7:29 pm

Lieb' Sari,
das gefällt mir gut, was (OK, nicht "nur") Du da so denxt & schreibst. In den nächsten Tagen werde ich mal mit der lieben Bita unsere Keller durchforsten nach Dingen, die wir der Orga spenden könnten - dann müssen wir sie nicht immer hin und her transportieren...

Mehr Deko!
mehr Ambiente!

Und - unterstützt mal den guten Aziz Hotak-i (unseren umtriebigen "Ladenschwengel") darin, seine Ideen zur Lagergestaltung zu verbreiten und umzusetzen, der hat 'ne menge guter Einfälle am letzte WE verbreitet...

Sobald ich was Genaues weiß, gibt's 'n paar Fotos!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziz Hotak-i

avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    So Feb 21, 2016 2:25 pm

Hallo Haschera,

wo hattet Ihr denn die tollen weißen Stein-Leuchten her, die am Eingang lagen? Mit was werden die betrieben? Öl?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marina Enah

avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 14.08.14
Alter : 27
Ort : Frankfurt am Main

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mo Feb 22, 2016 3:33 pm

Hallo Aziz,

leider scheint es die Steine momentan nicht zu geben, so etwa wie hier sehen sie aus:

http://www.amazon.de/Avant-Garde-Feuerstein-Flammen-Gel-bef%C3%BCllt/dp/B0045HB10M

Betrieben werden sie mit Brennpaste.

Ich werde versuchen, den Verkäufer zu kontaktieren, sobald ich die Rechnung vorliegen habe Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sari

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 18.02.15
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mo Feb 22, 2016 4:25 pm

Thais schrieb:
Oder wir machentatsächlich wieder ein öffentliches Teehaus auf zu den Öffnungszeiten. OpenAir auf den Sitzkissen und Tischen so direkt links von der Tür mit Blick auf die Marktstände.  Da könnte man dann eins von unseren Tarps drüberspannen. Oder auch beide. Dafür wäre Material da.

Meine Spinnereien und Überlegungen zu dem Thema.

Das fände ich toll! Da aber ein öffentliches Teehaus auch bedeutet, dass sich immer jemand um die Bewirtung der Gäste kümmern müsste, hätte ich ein schlechtes Gewissen mir sowas laut zu wünschen. Aber eine Sitzfläche mit Flair, flatternden dünnen Tüchern an den Tarp-Wänden, die zu Gesprächen im Schatten einladen, finde ich ganz großartig!

Man könnte Geschäftemacher aller Art dazu einladen, ihre Verhandlungen und Gespräche in der Ruhe einer Oase zu führen, wo sie ungestört von lästigen Unterbrechungen und im besten Ambiente gewinnreich verhandeln können.
Dazu wäre so ein schattiges Plätzchen großartig!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziz Hotak-i

avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Di Feb 23, 2016 12:44 pm

Hallo Sari,

wir (Abdul, Bita, Tinka und Sascha und ich..) haben uns das mit dem Teehaus schon überlegt......
Wir planen schon mal grob vor, wie wir das in Verbindung mit uns Händlern stemmen können.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namira/Thais

avatar

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : Spandau bei Berlin

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 24, 2016 12:46 pm

Ich hatte zwar eigentlich vor mir dieses Jahr nen neuen Charackter zuzulegen, der eigentlich von Raiki ausgebildet werden soll. Aber wenn wir wieder ein Teehaus haben wollen, dann würde ich mit der ollen Griechin das hauptamtlich machen. Und mich um den daranhängenden Kram kümmern. Und ja wir brauchen da jemanden der sich für zuständig fühlt. Das haben wir in den Jahren mit Tahani gesehen.
Einzige Einschränkung die ich gern machen würde: Öffentliches Teehaus für wirklich jeden nur zu den Öffnungszeiten. Gerne mietbar für private Treffen/Verhandlungen auch zu anderen Zeiten. (muss ja auch geld reinkommen).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namira/Thais

avatar

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : Spandau bei Berlin

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 24, 2016 12:52 pm

Abdul: Es ist nett das du Sachen spenden möchtest, aber das Problem bei den Berlinern ist vorrangig der Lagerplatz. Den es meines Wissens nicht in Hülle und Fülle gibt. Ähnliches Problem haben wir hier in Erfurt auch. Wir können einfach nix größeres mehr lagern. Ich bin aktuell grad am Basteln von flachen Sitzkissen. Hoffe das ich da so 10-15 bis zum Sommer zusammenbekomm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abdul

avatar

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 24.09.13
Alter : 63
Ort : Eppelborn

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 24, 2016 7:07 pm

Alles Kleinkram, den man gut verstecken kann. Das mit dem Platz habe ich mir schon gedacht...
Vielleicht mal 'ne Garage auf dem Lande zusammen mieten? Shocked
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abdul

avatar

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 24.09.13
Alter : 63
Ort : Eppelborn

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 24, 2016 7:09 pm

"Service" zu den Öffnungszeiten fände ich gut!
Vielleicht danach - gegen Abwasch & unter Nutzung eigener Vorräte - vielleicht öffnen für interne Angelegenheiten, gegen Kupfer, Silber - na das reicht, Gold gibt's nidd ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziz Hotak-i

avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mi Feb 24, 2016 10:15 pm

Hört sich doch richtig gut an......
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namira/Thais

avatar

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : Spandau bei Berlin

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    So Feb 28, 2016 4:43 pm

Also ich kümmer mich grad um ambientige Sitzeckeneinrichtung. Habe hier haufenweise schicken Stoff und war auch noch mal aufm Stoffmarkt die Resterampen durchbuddeln. Ich habe hier jetzt Material um die Tarpidee umzusetzen. Ich bin grad bei den fünf Prototypen für Sitzkissen/Sitzgelegenheiten. Also an ambientigen Sitzgelegenheiten wird es nicht mangeln. Habe auch Stoffstücke die groß genug sind um Strohballen abzudecken oder aus ner LuMa was hübsches zu zaubern. Ich fühl mich da mal zuständig. Nur so flatterndes Stoffzeug hab ich nicht. Aber ich denke das es auch das kleinere Problem ist das ranzuschaffen. 
@Sari: Wünschen darfste du dir alles. Auch laut. Ob es am Ende umsetzbar ist wird sich dann zeigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namira/Thais

avatar

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : Spandau bei Berlin

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    So Feb 28, 2016 8:00 pm

Nachdem ich zu blöd und vielleicht zu müde bin hier ein Bild hochzuladen, gibt es für alle FB-Nutzer den Link zum Fotoalbum dort. Habe mich an der Vernichtung von Wolle probiert und ein bissl genäht. Hoffe es gefällt.
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10153252802201721&set=a.446824611720.234578.557111720&type=3&theater
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sari

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 18.02.15
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Mo Feb 29, 2016 10:57 am

Liebe Jana,
ich finde deine Sitzkissen super, besonders das blaue gehäkelte <3
Zuhause hab ich noch einen ganz wundervollen orientalisch gemusterten blauen Baumwollstoff. Den hatte ich mal für ein Schärpenprojekt zum DF2016 gekauft aber nie umgesetzt.
Wenn du möchtest spende ich den gerne für das Teehaus. Nähen kann ich leider nur per Hand, für Nähmaschinen bin ich zu blöd (Talentunfähigkeit quasi), deswegen spende ich lieber den Stoff an jemand fähigen ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziz Hotak-i

avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 19.02.15
Ort : Kassel

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Di März 01, 2016 9:26 am

Jana, die Sitzkissen sehen klasse aus!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abdul

avatar

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 24.09.13
Alter : 63
Ort : Eppelborn

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Di März 01, 2016 11:05 am

Schön,
dass die Geschmäcker so verschieden sind ;-)


Zuletzt von Abdul am Sa März 12, 2016 8:04 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tahani

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 52
Ort : Mittelrheinregion

BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    Di März 01, 2016 8:31 pm

Ich hab ja noch die Einrichtung: Mind. noch einen großen Teppich, 3-5 Poufs, Teegläser...

Ich hab auch Platz zum Einlagern (wir haben eine Scheune).
Das Problem ist bloß, dass ich zu weit weg von euch wohne. Wenn ich nicht kommen kann nutzt euch das ganze Zeugs nix...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das orientalische Ambiente des Lagers    

Nach oben Nach unten
 
Das orientalische Ambiente des Lagers
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Karawanserey :: Archiv DF 2016-
Gehe zu: